Getting Things Done: Kleine Schritte bringen das Projekt voran

IQTELL Getting Things Done

Ich habe seit meiner Nutzung vin Getting Things Done immer mal wieder die Situation erlebt, dass der nächste Schritt in meiner Liste nicht von mir ausgeführt wird. Dabei habe ich das Projekt durchaus als wichtig empfunden. Warum geht es also nicht weiter?
Getting Things Done: Kleine Schritte bringen das Projekt voran weiterlesen

Moleskine GTD Hack mit Post It Aufklebern

image

Getting Things Done von David Allen lebt davon, dass Aufgaben durchaus mehrfach in unterschiedliche Listen verschoben werden. Angefangen beim Posteingang über eine Kontextliste (z.B. Anrufe, Unterwegs, zu Hause etc.). Wer kein elektronisches System wie z.B. IQTELL verwendet, muss diese Aufgaben häufig mehrfach umschreiben. Das kostet Zeit. Ein einfacher Trick, um das sehr flexible Getting Things Done Prinzip in Gang zu bringen, ist die Nutzung von Post it Notizzetteln. Jeden Task schreibt man auf einen Post It Zettel und kann diesen dann in die entsprechende Liste umkleben. Auf diese Weise können die Aufgaben wandern, beispielsweise von „Anrufe“ nach „Warten auf“. Ich habe auf diese Weise ein kleines Moleskine Notizbuch in unterschiedliche Kontextbereiche eingeteilt und kann so die Post Its leicht umkleben bzw. nach Erledigung entfernen.

Getting Things Done: IQTELL App und Webservice

IQTELL Getting Things Done

IQTELL Getting Things Done

Nach meinem letzten Artikel zu den drei hilfreichen Android Apps für Getting Things Done wurde ich über Twitter von den Machern von IQTELL angesprochen, die App auszuprobieren. Getting Things Done: IQTELL App und Webservice weiterlesen