Blick auf Kowloon von Hong Kong Island
Der Blick auf die Halbinsel Kowloon von Hong Kong Island aus.

Hong Kong ist eine pulsierende Metropole im Süden Chinas und gehörte bis 1997 zum britischen Königreich. Seit dem 1.7.1997 gehört Hong Kong als “Special Administrative Region” wieder zu China. Hier vermischen sich mehr als woanders in Asien europäische Kultur mit chinesischer Lebensweise. Daher ist diese Stadt immer eine Reise wert.

Hong Kong lässt sich geographisch grob in vier Bereiche gliedern:

  • Hong Kong Island
  • Kowloon
  • Lantau Island
  • New Territories

Jede dieser Regionen hat ganz besondere Eigenschaften und Sehenswürdigkeiten. So ist Hong Kong Island sehr bergig und nach Lantau Island die zweitgrößte Insel Hong Kongs. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt unter anderem Hong Kongs höchster Berg, The Peak, von dem man einen wundervollen Blick auf den Victoria Harbour hat, der Hong Kong Island vom Rest der Metropole trennt. Das gilt insbesondere wenn die Luft besonders klar ist. Kowloon ist das Festland von Hong Kong. Beide Bereiche werden durch zwei Strassentunnel sowie zwei MTR-Tunnel verbunden. Ein weiterer Kombitunnel ist ebenfalls verfügbar. Wer es nicht ganz so eilig hat, kann auch mit den Star Ferries übersetzen.

Doch Hong Kong hat auch viele grüne Bereiche. Die New Territories laden zum Wandern (Hiking) ein. Wer es sportlich mag, kann die Kondition in den Hügeln mit Laufen oder Radfahren stärken.