Mein Lego Moleskine ist da

Ich habe mir bei Moleskine im Online Shop ein Lego Moleskine Notizbuch Large vorbestellt, nachdem ich im Blog von Nico Lumma darauf aufmerksam geworden bin. Der Auslieferungstermin sollte Ende Februar / Anfang März sein. Nun ist es aber schon gekommen – viel schneller als gedacht. Und ich muss sagen: Es ist richtig cool. Hier haben sich zwei Marken gefunden, um der mittlerweile etwas älteren “Generation Lego” einen Mehrwert zu liefern. Nun muss ich nur noch in den Lego Store nach Hamburg, um ein bisschen Spielmaterial zu besorgen.
image

image
image

image

Moleskine kündigt Lego Edition an

Nachdem Moleskine schon sehr erfolgreich die Peanuts und Star Wars Edition seiner Notizbücher auf den Markt gebracht hat, wird im März 2012 die Lego Edition folgen.
image
image
Der Clou ist, dass in den Einbänden eine echte Lego-Platte eingebunden ist. Die Bücher können direkt im Moleskine Store online oder bei Handelspartnern erworben werden. Ich werde sicherlich zuschlagen.

Faber Castell Ambition Füller und Tintenroller

Ich habe mir zwei neue Stifte zugelegt: Den Faber Castell Ambition Füller und den dazugehörigen Tintenroller. Vorweg genommen: Beide machen einen sehr guten Eindruck und haben dabei auch noch einige Vorteile gegenüber meinen Lamy Accent Schreibgeräten.
Faber Castell Ambition Füller und Tintenroller weiterlesen

Please rob me oder der Sinn und Unsinn von Foursquare & Co.

Welchen tieferen Sinn hat es, sich bei Diensten wie Foursquare anzumelden und dann regelmäßig seine Position der Umwelt mitzuteilen?
Auf der einen Seite kauft man sich Zeitschaltuhren und lässt das Licht an, wenn man das Haus für eine Reise verlässt. Die Nachbarn werden gebeten, regelmäßig nach dem Rechten zu schauen und den Briefkasten zu leeren. Alles, damit das verlassene Haus einen weiterhin bewohnten Eindruck macht. Und warum das ganze? Klar, damit Einbrecher nicht auf die Idee kommen, das es hier einfach was zu holen gibt. Auf der anderen Seite haben vielleicht genau diese Leute mit den Zeitschaltuhren auch Smartphones, auf denen Foursquare, Gowalla, Facebook und andere Dienste installiert sind, mit denen man seinen “Freunden” (und möglicherweise der Öffentlichkeit) mitteilt, wo man sich nun gerade aufhält.

Please rob me oder der Sinn und Unsinn von Foursquare & Co. weiterlesen

Fotobuch zur Hochzeit: Ein besonderes Gästebuch erstellen

Freunde von mir waren neulich auf einer Hochzeit eingeladen. Auf solchen Events ist es ja üblich, dass man sich in einem Gästebuch verewigt. Das läuft normalerweise so ab, dass ein befreundeter Hobbyknipser Fotograf allen Gästen hinterherläuft und Fotos macht, auf denen die Hochzeitsgäste durch einen großen Holzrahmen schauen. Das ist nicht schlecht, gar solide, aber eben auch nicht sonderlich originell.

Es geht, wie ich finde, auch besser und zwar in der Form, dass sich die Hochzeitsgäste in eine Fotobox begeben, die mit Selbstauslöser ausgestattet ist. Anschließend werden die Fotos für das Gästebuch direkt vor Ort ausgedruckt und die Gäste können das Foto gleich mitnehmen um den Gästebucheintrag zu schreiben. Auf diese Weise entfällt auch die mühselige Zuordnung der Fotos zu den Gästen durch den Fotografen, der die Fotos gemacht hat.

Der Clou ist nun, dass sich in der Box auch unterschiedliche Verkleidungen befinden, mit denen sich die Gäste maskieren können. Das können z.B. Federboas, Brillen, Perücken sein. So bekommen die Fotos noch eine besondere Note.  Das beste Foto wird dann direkt vor Ort mit einem Fotodrucker ausgedruckt und kann den Hochzeitsgästen in die Hand gegeben werden. Auf diese Weise entsteht dann ein originelles Fotobuch als Gästebuch zur Hochzeit.