Moleskine GTD Hack mit Post It Aufklebern

image

Getting Things Done von David Allen lebt davon, dass Aufgaben durchaus mehrfach in unterschiedliche Listen verschoben werden. Angefangen beim Posteingang über eine Kontextliste (z.B. Anrufe, Unterwegs, zu Hause etc.). Wer kein elektronisches System wie z.B. IQTELL verwendet, muss diese Aufgaben häufig mehrfach umschreiben. Das kostet Zeit. Ein einfacher Trick, um das sehr flexible Getting Things Done Prinzip in Gang zu bringen, ist die Nutzung von Post it Notizzetteln. Jeden Task schreibt man auf einen Post It Zettel und kann diesen dann in die entsprechende Liste umkleben. Auf diese Weise können die Aufgaben wandern, beispielsweise von „Anrufe“ nach „Warten auf“. Ich habe auf diese Weise ein kleines Moleskine Notizbuch in unterschiedliche Kontextbereiche eingeteilt und kann so die Post Its leicht umkleben bzw. nach Erledigung entfernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.