Crowdfunding: Monkey Island Macher sammeln über 3,3 Mio. Dollar für neues Spiel ein

Die Kreativköpfe Tim Schafers und Ron Gilbert, vielen der Mittdreissiger bekannt von den Lucas Arts Adventures Monkey Island, haben über die Crowdfunding Plattform “Kickstarter” 3,3 Mio. US-Dollar eingesammelt. Ziel der Finanzierungsrunde ist ein neues Adventure-Spiel im Stile der alten Tradition.

Double Fine auf Kickstarter.com

Das Spiel wird Double Fine heißen und im Oktober 2012 erscheinen. Das Finanzierungsziel lag bei 400.000 $, wobei man als Crowdfunder zwischen verschiedenen Beträgen zwischen 15 und 10.000 $ wählen konnte. Wer 15$ investierte, erhält zukünftig in der Entwicklungsphase des Spiels Vorabversionen und am Ende einen kostenlosen Download des Spiels. Am anderen Ende der Range stehen dann eine ganze Menge weiterer Goodies wie z.B. ein persönliches Treffen mit Ron Gilbert und Tim Schafers.

Das Spiel Double Fine wird ganz in der Tradition der Klick-Adventure Monkey Island oder Day of the Tentacle ablaufen. Man wird also mit seinem Charakter durch eine Welt laufen, mit anderen Personen sprechen, Gegenstände einsammeln und mit diesen Aktionen durchführen, um zum Ziel zu gelangen.

Die Finanzierung von Double Fine zeigt, dass Crowdfunding mittlerweile ein – wenn auch noch kein großer, aber wichtiger Bestandteil des Finanzsystems darstellt. Typisch ist jedoch, dass diese Plattformen wieder mal nicht von den etablierten Anbietern kommen (in diesem Fall Banken), sondern von Dritten. Eine Erfahrung, die z.B. die Musikindustrie 2003 mit dem iTunes Store ebenfalls machen musste.

Ein Gedanke zu „Crowdfunding: Monkey Island Macher sammeln über 3,3 Mio. Dollar für neues Spiel ein

  1. Unglaublich, wie groß das Interesse daran tatsächlich war. So viel Geld für ein solches Projekt zu sammeln, ist natürlich auch eine große Herausforderung. Aber der Mut zahlt sich aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.